Winter

Das weitgehend schneesichere Skigebiet Biel-Kinzig bietet sehr gut präparierte und abwechslungsreiche Pistenverhältnisse. Sie werden mit dem Skilift und der Sesselbahn bis auf 1930 m ü.M. transportiert. Daneben finden die Freerider zahlreiche sehr schöne, unpräparierte Hänge und dies alles zu attraktiven und preisgünstigen Tarifen. Wintersport mit traumhafter Panoramasicht.


Lokaler Schnee und Pistenbericht (+41 41 870 03 13)

Berücksichtigen Sie die aktuelle Lawinensituation und vermeiden Sie das Aufscheuchen des Wildes.


Skifahren, Carven, Snowboarden, Freeriden

Ein kleines Eldorado für Jung und Alt.


Skitouren

Der Biel eignet sich auch für verschiedenste Touren als Ausgangspunkt. Bei perfekten Verhältnissen den Kinzigpass, den Gamper oder den Bluemberg zu begehen, ist ein einmaliges Erlebnis. Unter Berücksichtigung der Wildruhezonen und der Wildschutzgebiete ist das Geniessen der Natur und der Stille hier noch möglich.

Weitere Infos unter http://www.erlebnisberg.ch/skitouren_schaechental....


Schneeschuhlaufen

So schön kann schneeschuhlaufen sein. Die Sonnenterrasse Biel bietet viele Möglichkeiten, sich fit zu halten und die Winterlandschaft und das herrliche Bergpanorama an der frischen Luft zu geniessen. Das Gebiet eignet sich bestens zum Schneeschuhlaufen.


Beliebte Schneeschuhtouren

Biel - Gandegg - Alpstubli - Selez
Ab der Bergstation der Luftseilbahn der Biel-Kinzig AG wandern Sie auf dem gespurten Wanderweg Richtung Wiltschi, gelangen auf den Höhenweg, welchem Sie Richtung Ruogig/Eggberge folgen. Nach ca. 100 Metern biegen Sie rechts weg und nehmen den Aufstieg auf die Ganderegg in Angriff. Haben Sie die Ganderegg erreicht, folgt ein steiler Abstieg zum Rest. Alpstubli im Selez und nach einer gemütlichen Rast gelangen Sie in ca. 15 Minuten zur Bergstation der Luftseilbahn Brügg-Eierschwand-Ruogig von wo Sie zurück zur Ferienwohnung laufen

Diese Schneeschuhtour kann abgekürzt oder verlängert werden.

  • Marschzeit bis Selez und zurück: ca. 2 ½ Std.
  • Marschzeit über die Ganderegg: ca. 3 ½ Std., Höhendifferenz: ca. 300m
  • Marschzeit über Fleschseeli und Ganderegg: ca. 5 Std.